Rezension: Die Prophezeiung vom Silbernen Menschenkind | by Anastasia Czepf


Informationen:

  • Titel: Die Prophezeiung vom Silbernen Menschenkind – Norma und Ihre fabelhaften Katzen
  • Autor: Anastasia Czepf
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • ISBN: 978-3-7526-2435-9
  • ASIN: B08L72GPDQ
  • Seitenanzahl: 211

 

Klappentext:

„Norma ist scheinbar eine ganz normale Frau. Sie ist Mitte dreißig, vernarrt in ihre beiden Katzen und von dem Wunsch beseelt, endlich den richtigen Mann zu finden und eine Familie zu gründen.

Was Norma nicht ahnt: Ihr ist es bestimmt, einem außerordentlichen Kind das Leben zu schenken – dem Silbernen Menschenkind, von dessen Schicksal die Zukunft aller Erdenwesen abhängt. Seit ihrer Geburt steht sie daher unter dem besonderen Schutz der Lumani, der Wächter des Lichts.

Seit drei Jahren sind Wilhelmine und Valerio mit ebendiesem Schutz betraut. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, die die zwei übernatürlichen Katzen routiniert meistern.

Als jedoch mit der Straßenkatze Rosina auch der attraktive Xaver in ihr Leben tritt, beginnt eine nervenaufreibende Zeit – für Norma genauso wie für ihre Katzen.“

 

Bewertung:

Zunächst einmal vorab: Das Buch wurde mir von der Autorin als Vorableseexemplar zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für dieses wundervolle Buch bedanken. Nun zur eigentlichen Rezension:

Einfach nur wow. Dieses Buch konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Wie sicher einige von euch wissen bin ich ein riesiger Warrior Cats Fan und gerade der Anfang hat mich ein wenig daran erinnert. Die Art und weise wie die Autorin die Perspektive der Katzen beschreibt ist einfach unglaublich.

Anfangs war ich etwas verwirrt. Das Buch beginnt mit einem Prolog und danach habe ich auf die Überschrift „1. Kapitel“ gewartet, aber irgendwie kam da nichts. Je weiter ich das Buch jedoch gelesen habe, desto klarer wurde für mich der Aufbau. Statt der üblichen Kapitelüberschrift arbeitet diese Buch mit Tagebucheinträgen der Protagonistin Norma als eine Art Kapitel-Struktur.

Das Buch hat mich von der ersten Seite an überrascht. Ich fand die Geschichte unglaublich mitreißend. Die Handlung war zu keinem Zeitpunkt langweilig. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich jedoch: Das Ende kam mir zu plötzlich. Das ganze Buch hat ja auf ein bestimmtes Szenario hingearbeitet und fast gegen Ende des Buches wirkte es für mich eher so, als ob es noch einen zweiten Teil geben wird, aber dann * zack * war das Ende dann irgendwie doch da… ganz merkwürdig. Ich hätte mich gefreut, wenn es einen zweiten Teil gegeben hätte und dieser den „plötzlichen Anteil“ etwas ausführlicher beschrieben hätte. Ich kann aber auch auf gewisser Ebene nachvollziehen, wieso sich die Autorin für diese Variante entschieden hat. Es wäre höchst wahrscheinlich zu vielen Dopplungen gekommen.

Ich bin auf alle Fälle gespannt, ob es noch einen zweiten Teil geben wird, der die Geschichte fortführt.

Das Buch ist eine absolute Leseemphelung meinerseits. Super spannend, super mitreißend und einfach nur super liebevoll geschrieben. Man merkt, dass es sich bei dem Buch um ein Herzensprojekt der Autorin handelt.

 

Quellen: (Bild, Klappentext, Informationen)

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID150098357.html
https://www.amazon.de/Die-Prophezeiung-vom-Silbernen-Menschenkind-ebook/dp/B08L72GPDQ/