Rezension: Ella Löwenstein – Eine Welt voller Wunder | by Gesa Schwartz


Informationen:

  • Titel: Ella Löwenstein – Eine Welt voller Wunder
  • Autor: Gesa Schwartz
  • Verlag: cbj
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • ISBN: 978-3-570-17701-3
  • Seitenanzahl: 144

 

Klappentext:

„Tanzender Schnee – so riecht Magie für Ella Löwenstein. Aber damit nicht genug: Sie kann außerdem magische Wesen sehen! Denn sie ist eine Feenflüsterin. Und die Geschöpfe der Anderwelt brauchen ihre Hilfe …

Egal ob Feen, Nixen oder Traumsammler – Ella weiß, dass es sie gibt. Doch normal findet sie das selbst nicht. Denn welche Zehnjährige stolpert schon auf dem Schulweg über einen schlafenden Troll oder wird von einem fliederfarbenen Kobold verfolgt?

Und Heidekobold Kasimir erweist sich als äußerst hartnäckig. Er benötigt dringend Ellas Hilfe und nimmt sie mit auf seine gefährliche Mission in die Anderwelt. Für Ella beginnt eine unvergleichliche Reise in eine Welt voller Wunder, in deren Verlauf eines klar wird: Kobold Kasimir ist erst der Anfang!“

 

Bewertung:

Das Cover dieser Geschichte fand ich schon äußerst vielversprechend. Es wirkte direkt einfach nur zauberhaft und magisch. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Man geht mit der kleinen Ella Löwenstein auf ein zuckersüßes Abenteuer. Denn Ella kann magische Wesen sehen, wie zum Beispiel Trolle, Feen und Elfen.

Man steigt direkt in den Alltag der kleinen Ella in die Handlung ein. Die Beziehung zwischen ihr und ihren Eltern wird äußert liebevoll dargestellt. Ella erhält ein Geschenk, was ihren Alltag gehörig auf den Kopf stellt. Die Handlung ist spannend und stellt gerade auch für Kinder ein paar alltägliche Dinge dar. Besonders ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass auch Themen wie Konflikte unter Klassenkameraden und Mobbing an der Schule angesprochen werden.

Anfangs habe ich mich gewundert, was auf so wenigen Seiten den alle passieren soll. Doch trotz der geringen Seitenanzahl erlebt man ein wundervolles Abenteuer mit sehr vielen verschiedenen kleinen Handlungspunkten und Personen, denen Ella begegnet. Mir hat die Geschichte sehr gefallen. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Verlag bedanken, dass sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Ich kann das Buch nur wärmsten für Kinder von 9 bis 12 Jahren empfehlen. Aber auch für Erwachsene hat die Geschichte einiges zu bieten.

 

Quellen: (Bild, Klappentext, Informationen)

https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Ella-Loewenstein-Eine-Welt-voller-Wunder/Gesa-Schwartz/cbj-Kinderbuecher/e560641.rhd